Draussen

Über die Aufführung

«Was soll ich denn sonst tun? Mir im Wald eine Hütte bauen und Eichhörnchen jagen?»

So absurd diese Vorstellung der sechsundzwanzigjährigen X im New York der Jahrtausendwende erscheint, so euphorisch bricht der gleichaltrige H im Jahr 1845 mit genau diesem Vorhaben in die Wälder Massachusetts auf. X wiederum hat andere Pläne, um aus der Gesellschaft auszusteigen: Sie entscheidet sich, ein Jahr lang zu schlafen.

In DRAUSSEN heften sich 11 Performer*innen an die Fersen dieser beiden Aussteiger*innen und versuchen für einen Moment durch ihre Augen zu sehen. Sie befragen sie zu ihren Gründen, radikal neue Formen des Lebens auszuprobieren und bringen diese in Zusammenhang mit eigenen Phantasien und Gedanken zum Aussteigen. Ausgangspunkte für diese Reise durch drei Jahrhunderte bilden der Essayband «Walden» (1854) und der Roman «Mein Jahr der Ruhe und Entspannung» (2019).

Kursleitung und Konzept 

Corina Liechti und Isabelle Zinsmaier

Spiel

Sara Bolliger, Sven Bratschi, Anna Maria Cicerone, Tiziano Degen, Elias Leuenberger, Ambra Jil Maissen, Frédéric Panchaud, Finn Reist, Basil Schnellmann, Mara Theus, Rosa Zimmermann

Bühne und Kostüm

Linda Rothenbühler

Projektionen

Rosa Zimmermann

 

Oeil extérieur Martina Mutzner, Petra Fischer

Produktion Junges Theater Graubünden

Koproduktion Theater Chur

Aufführungen

07./08./09. April jeweils um 19.30 Uhr in der Postremise Chur

Tickets unter: www.theaterchur.ch

 

Ihr Browser (IE 11) ist leider zu alt und wird nicht mehr unterstützt.